Battlefield 5

Leaderboard

.

These are the Battlefield 5 system requirements

Position

Minimum

  • Memory: 8 GB
  • Graphics Card: AMD RX560 / GF GTX 1050
  • CPU:Intel i5 6600k AMD FX-8350
  • Battlefield: 5 Size:50 GB
  • OS:Windows 7.

Recommended

  • Memory: 16 GB
  • Graphics Card:NVIDIA GeForce RTX 2080 / RX 580
  • Battlefield: 5 CPU:Intel i7 8700 AMD Ryzen 7 2700
  • File Size:50 GB
  • OS:Windows 10

.

Coming soon

Iwo Jima

„Die USA greifen Iwo Jima an allen Fronten an, und in diesem Strandland-Mayhem werden Sie in einen Kampf um den dünneren Teil der Insel verwickelt sein. Es ist ein Alles oder Nichts, das über weit geöffnete schwarze Strände und nahe gelegene Umgebungen wie die Tunnel des mächtigen Berges Suribachi kollidiert und Sie zu einer ikonischen Königsschlacht einlädt. Landungsboote, Flugzeuge und Panzer sind reichlich vorhanden, und jeder kann das Spiel auf seine eigene Weise schwanken. Schieben Sie den Feind auf das Endziel zu oder halten Sie den Ansturm auf dieser hochdynamischen Karte zurück.“

Iwo Jima ist eine Karte von Battlefield V, die am 31. Oktober 2019 im fünften Kapitel von Gezeiten des Krieges, Krieg im Pazifikeingeführt wurde. Es wurde zuerst in Battlefield V – Chapter 4: Defying the Odds Trailerenthüllt.

Die fünfwöchige Schlacht um die Insel Iwo Jima wurde im Februar 1945 angegriffen, um Stützpunkte in Vorbereitung auf die geplante Invasion der japanischen Heimatinselnzu sichern. Stark befestigte Verteidigungsstellungen, darunter über 18 km Tunnel, ermöglichten es den Japanern, den amerikanischen Angreifern schwere Verluste zuzufügen. Da die Japaner jedoch deutlich in Unterzahl waren und keine Chance auf Verstärkung, Nachschub oder Rückzug hatten, war die Schlacht eine selbstverständliche Schlussfolgerung. In der Folge wurde ein Foto von sechs Marines, die die Flagge auf dem Gipfel des Berges Suribachi hissten, zu einem ikonischen Bild des Zweiten Weltkriegs.

Salomonen

Überall lauern Gefahren und Möglichkeiten. Kämpfe dich ab dem 4. Februar auf der Salomonen-Karte durch einen Dschungel, in dem du nie weißt, was dich hinter der nächsten Flussbiegung, zwischen den dunklen Mangroven oder in den versteckten Bunkern erwartet.

Egal, ob du einen amerikanischen Angriff startest oder die japanischen Linien verteidigst … das Gelände kann dein bester Freund sein – oder dein schlimmster Feind.

Flüsse und Sümpfe blockieren Infanteristen und Panzern den Weg, aber mutige Soldaten können die Engstellen zu ihrem Vorteil nutzen. Rücke auf schmalen Pfaden durch dichte Urwälder vor und kämpfe um gut gesicherte Festungen.

Wir haben die Salomonen-Karte für eine Kombination aus beängstigenden Infanteriegefechten im Dschungel und den Einsatz von Land- und Wasserfahrzeugen konzipiert. Du wirst sehen, ein Modus wie „Durchbruch“ kommt auf dieser Karte perfekt zur Geltung. Während Verteidiger in Deckung bleiben und das Gelände nutzen können, um ihre Stellung zu halten, haben Angreifer verschiedene Optionen: Flankenmanöver, Infanterievorstöße oder Landungsschiffe für einen Frontalangriff.

Pazifikkrieg

Die amerikanischen Truppen stoßen landeinwärts auf unnachgiebigen Widerstand, und brutale Gewalt trifft auf den Heimvorteil der Japaner. In Kapitel 5 ziehst du mit den US-Streitkräften oder der Kaiserlichen Japanischen Armee in den Kampf. Bestreite Einsätze mit dem jeweiligen, bekannten militärischen Gerät, und rüste die Mitglieder deiner Kompanie mit einzigartigen Outfits aus, um auf dem Schlachtfeld herauszustechen.

Wake Island

Wake Island ist eine Karte von Battlefield V, die im fünften Kapitel Tides of War, War in the Pacific, vorgestellt wurde. Es wurde erstmals in Battlefield V – War im Pacific Official Trailer enthüllt. Es wurde am 12. Dezember 2019 veröffentlicht.

 

Die Schlacht von Wake Island ereignete sich während der japanischen Expansion in den Pazifik nach dem Überraschungsangriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941. Nachdem ein Landeversuch erfolgreich abgewehrt worden war, wurden die zahlenmäßig unterlegenen US-Marine-Verteidiger nach einer 15-tägigen Belagerung überwältigt und besiegt. Eine um den Flugzeugträger USS Saratoga stationierte Reaktionstruppe war gezwungen, ihre versuchte Entlastung der Garnison abzubrechen, nachdem sie von der Kapitulation erfahren hatte, und die Insel würde bis zum Ende des Krieges im September 1945 in japanischer Hand bleiben.

 

Im Gegensatz zu früheren Iterationen hat diese Wiedergabe von Wake Island die USA als Angreifer und die Japaner als Verteidiger.

 

Panzersturm

Panzersturm ist eine Karte in Battlefield V. Sie wurde dem Spiel am 05. Dezember 2018 durch die Tides of War mit „Kapitel 1: Overtüre“ hinzugefügt und basiert auf der Schlacht bei Hannut, die 1940 in Belgien stattgefunden hat.

Der am 10. Mai begonnene Angriff der Heeresgruppe A durch die Ardennen war planmäßig verlaufen. Das XVI. Panzerkorps unter Erich Hoepner hatte die Maas und ganz in der Nähe des belgischen Forts Eben-Emael auch den Albert-Kanal überquert. Die Alliierten versuchten, in Belgien vorgeschobene Positionen entlang dem Fluss Dijle (Dyle-Stellung) einzunehmen und dort den deutschen Vormarsch aufzuhalten. Eine Schwachstelle – weil ohne natürliche Hindernisse – bildete die ungefähr 33 km lange, sogenannte Gembloux-Lücke. Hier wurden starke Einheiten zusammengezogen, eine vorgelagerte Panzersperre verstärkte die Stellung. Das französische Kavalleriekorps Prioux unter René Prioux sollte noch weiter vorrücken und bei Hannut den deutschen Aufmarsch verzögern, um genügend Zeit für den Ausbau der Dyle-Stellung zu erhalten hat.

Provence

Diese Karte spielt 1943 im besetzten Frankreich. Obwohl die Achse das Gebiet fest im Griff hat, wird der Widerstand dank der Unterstützung durch alliierte Kommandoaktionen der RAF tief hinter den feindlichen Linien zunehmend stärker. Die engen, gepflasterten Straßen, die einst erfüllt waren von Licht und Lachen, sind jetzt ein Leichenhaus mit Echos von Schüssen, gebrüllten Befehlen und dem Wehklagen der Verwundeten und Sterbenden.

Die Action auf dieser intensiven Karte kennt kaum Pausen. Primäre Spielweise ist der nach vorne ausgerichtete, ungebremste Kampf, bei dem du kaum Atem holen kannst, bevor die nächste Begegnung beginnt. Das Tempo des Gameplays eignet sich am besten für MPs und Schrotflinten, aber es gibt auch Sichtlinien mit guten Gelegenheiten für Scharfschützen und LMG-Spieler.

Du kannst auf dieser Karte sowohl Trupp-Eroberung als auch Team-Deathmatch spielen.

Verbogener Stahl

Verbogener Stahl ist eine der beiden Multiplayer-Karten von Battlefield V, die in Frankreich angesiedelt sind. Die andere ist Arras. Sie stellt kein spezifisches historisches Ereignis dar, wurde aber stark von den Vorfällen im befestigten Sektor an der Schelde im Jahr 1940, an der Grenze zwischen Belgien und Frankreich, inspiriert.

Ein überflutetes Marschland in Frankreich, über dem sich die größte Struktur erhebt, die je für ein Battlefield™-Spiel geschaffen wurde – eine gewaltige, teilweise zerstörte Stahlbrücke. Das ist Verbogener Stahl.

Arras

Arras bildet zusammen mit Verbogener Stahl die zwei Karten der Westfront, die den Fall von Frankreich zeigen, der letztlich zum Rückzug der Briten aus Kontinentaleuropa führte. Die Karte wurde inspiriert von der Schlacht um den Ort Arras im Mai 1940, bei der die Alliierten einen Gegenangriff gegen die deutsche Armee starteten, die auf die Kanalküste vorrückte.

In dieser ländlichen Gegend werden Erinnerungen an die Soissons-Karte aus Battlefield™ 1 oder sogar Erntetag aus Battlefield™: Bad Company wach. Die Landschaft ist wunderschön, aber starre nicht zu lange auf die prächtigen gelben Rapsfelder – feindliche Panzer oder Scharfschützen könnten dich ausschalten.

Rotterdam

Alle Züge durch Rotterdam haben derzeit aufgrund einer unerwarteten militärischen Invasion Verspätung

Diese Battlefield™ V-Karte ist Schauplatz einer improvisierten Frontlinie durch die Stadt, um die einfallenden feindlichen Truppen abzuwehren. Eisenbahnwagons wurden zu provisorischen Verteidigungsanlagen umfunktioniert, und die Fenster eines mehrgeschossigen Gebäudes bieten Gelegenheit, durch das Straßenlabyrinth darunter patrouillierende Gegner auszuschalten.

Diese Übersicht über die Rotterdam-Karte könnte dir genau die Informationen vermitteln, die du benötigst, um der Katastrophe zu entgehen.schalten.

Rotterdam ist so etwas wie der Nachfolger im Geiste der Seine-Karte aus Battlefield 3 mit einem Hauch von Amiens aus Battlefield 1: ein urbaner Schauplatz mit Kanälen, hohen Gebäuden und einem Marktplatz, auf dem keine Fußgänger mehr flanieren, sondern auf engem Raum Feuergefechte ausgetragen werden. Die Eisenbahn bietet eine erhöhte Position, um sich über die Karte zu bewegen oder Engstellen von Ost nach West mit einer Fernwaffe zu überwachen – aber wenn du nicht auf den Wagon neben dir achtest, kann es trotzdem gefährlich werden.

Vernichtung

Die wunderschöne und komplexe Architektur von Rotterdam, errichtet von Menschenhand und Maschinen, besteht nur noch aus verstreuten Trümmerhaufen – auf der Zerstörung-Karte von Battlefield V. Reichweite, Flugbahnen und Sprengkraft aus der Luft abgeworfener Bomben haben die Stadt in ein Niemandsland aus Asche und Schutt verwandelt, um das die Soldaten nun kämpfen.

Dieser Überblick über die Zerstörung-Karte wird Spielern helfen, sich in den dunklen, nicht wiederzuerkennenden Straßen zurechtzufinden.

„Zerstörung“ ist eine unkonventionelle Battlefield-Karte voller intensiver Feuergefechte auf engem Raum, erdacht von demselben Geist wie Fort Vaux in Battlefield 1.

Das vormals klare Straßenbild hat sich in ein zielloses Chaos klaustrophobischer Wege mit Hindernissen und Verteidigungsstellungen verwandelt. Die Spieler müssen sich in Ruinen, ausgetrockneten Kanälen und Metallskeletten von Gebäuden behaupten. Einige Orte, allen voran die Kathedrale, haben ihre Form behalten und können nun zur Verteidigung dienen. Die zahlreichen Deckungsmöglichkeiten helfen beiden Seiten. Du musst also klüger sein als der Feind, um nicht in einen Fleischwolf zu geraten.

Lager El Merdj

Der Krieg geht in eine neue Runde. Mit dem Anfang Juni erscheinenden Battlefield™ V Sommer-Update stehen zwei frische Schlachtfelder, verschiedene neue Waffen, Gadgets und Fahrzeuge für die Intensivierung eurer Schlachten vor der Kulisse des Zweiten Weltkriegs bereit. Sehen wir uns das Ganze doch mal an!

Die erste der beiden Karten ist das brandneue Lager el Merdj. Die in Libyen angesiedelte Karte porträtiert einen amerikanischen Angriff auf eine von deutschen Truppen besetzte Stadt in Nordafrika. Da es sich um eine reine Infanteriekarte handelt, könnt ihr abhängig von eurer Position auf dem Schlachtfeld mit intensiven Nahkämpfen und Fernangriffen rechnen.

Lager el Merdj unterstützt eines unserer einzigartigsten Eroberung-Erlebnisse und wechselt zwischen Setups mit 4 bzw. 5 Flaggen, die auf dieser Karte für eine enorme Intensität sorgen. Die Kämpfe finden in Schlüsselbereichen wie einer Schlucht, einer Ausgrabungsstätte, einem Gewürzmarkt und dem namensgebenden Lager statt. Hinsichtlich des Designs und Gameplays enthält die Karte Elemente von Operation Untergrund und Zeebrugge aus Battlefield.

Hamada

Willkommen auf Hamada, einer der größten Karten in der Geschichte der Battlefield™-Reihe. In diesem Artikel erhältst du einen erstklassigen Überblick über diese weitläufige, sonnenverwöhnte Karte sowie alle Details, die du benötigst, um dort mit deinem Trupp am Leben zu bleiben.
„Hamada“ ist arabisch und beschreibt eine öde Landschaft aus Kies und kahlem Fels – also genau diese Karte. Über die ausgetrocknete Klamm spannt sich eine Aquädukt-ähnliche Brücke, eine der wenigen Spuren einer einst blühenden Zivilisation. Auch Leben gab es hier früher – jetzt liegt alles in Trümmern, zu Staub zerrieben von Panzerketten und Infanteriestiefeln.

Hamada ist eine von zwei Battlefield™ V-Karten in Nordafrika (die andere ist Flugplatz) und wurde von einer strategischen Position zwischen Libyen und Ägypten inspiriert. In diesem Gebiet fanden 1914 und 1942 entscheidende Schlachten zwischen den Achsenmächten und den Alliierten statt.

Dieser Überblick konzentriert sich auf Eroberung, den beliebtesten und bekanntesten Modus der Battlefield-Reihe. Aber die Tipps helfen Spielern auch in den anderen Modi auf der Hamada-Karte.

Al Sundan

Kämpfe auf einer riesigen, in Nordafrika angesiedelten, Wüstenkarte, auf der die Kontrolle eines Flugfeldes die Schlacht entscheiden kann.

Die nordafrikanische Wüste auf Al Sundan ist allen Spielern als Schauplatz wohlvertraut. Wir haben die Landschaft aus der „Mission Hinter feindlichen Linien“ aus der Einzelspieler-Kriegsgeschichte Unter keiner Flagge genommen und den Kampf mit Luft- und Bodenfahrzeugen deutlich verstärkt. Dadurch ist der Ort perfekt geeignet für wilde Multiplayer-Action im klassischen Battlefield™-Stil.

Du kämpfst entlang einer üppigen Wüstenküste und im kontrastierenden Landesinneren. Die Achse hat das Gebiet mit Lagern, einem Radarturm und einem Luftwaffenstützpunkt militarisiert und du musst kämpfen, um diese kritischen Punkte zu erobern.

Flugplatz

Die nordafrikanische Wüstenhitze erreicht ungekannte Höhen bei den Feuergefechten auf einer der Startkarten von Battlefield™ V, einem Flugfeld der Achsenmächte, das nach einem alliierten Bombardement in Flammen steht. Willkommen bei Flugplatz!

„Flugplatz“ basiert auf den britischen Angriffen auf deutsche Stellungen, Versorgungslinien und Flugfelder in der libyschen Wüste in den Jahren 1942 und 1943. Unter dem Kommando von Erwin „Wüstenfuchs“ Rommel mussten die deutschen Truppen sich nach den Angriffen nach Westen zurückziehen und schließlich kapitulieren.

 

Die Szenerie dieses Flugfeldes wird von einem zentralen Hangar beherrscht. Diese wichtige strategische Position kann verbarrikadiert und verteidigt werden und wird Schauplatz zahlreicher Infanteriegefechte sein, aber auch mutige Panzerfahrer können in diesem heftig umkämpften Bereich ihr Glück versuchen.

Lofoten

Willkommen zurück zu unserer laufenden Reihe „Die Karten von Battlefield™ V“.* Jeder Artikel liefert alle Informationen, die du brauchst, um an jeder neuen Front im größten Konflikt der Menschheit einen guten Start hinzulegen. Falls du die bisherigen Karten verpasst hast, dann findest du sie hier. Lies alles über Marita, Merkur, Al Sundan und mehr.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den zwei neuesten Karten, Provence und Lofoten, die für alle gedacht sind, die intensive Infanteriegefechte bevorzugen.

Provence-Kartenüberblick

Diese Karte spielt 1943 im besetzten Frankreich. Obwohl die Achse das Gebiet fest im Griff hat, wird der Widerstand dank der Unterstützung durch alliierte Kommandoaktionen der RAF tief hinter den feindlichen Linien zunehmend stärker. Die engen, gepflasterten Straßen, die einst erfüllt waren von Licht und Lachen, sind jetzt ein Leichenhaus mit Echos von Schüssen, gebrüllten Befehlen und dem Wehklagen der Verwundeten und Sterbenden.

Narvik

Willkommen auf Narvik! Wir möchten dich zu einer Tour über die Karte einladen, mit Details, die vielleicht sogar erfahrenen Spielern entgangen sind. Außerdem versorgen wir Neueinsteiger mit allen erforderlichen Infos, um Narvik effektiv zu spielen.

Diese einst so charmante Hafenstadt ist nun erfüllt vom Echo ständiger Feuergefechte. Über den Köpfen dröhnen Flugzeuge und beharken den Boden mit Geschossen, und ein grelles Pfeifen ist die einzige Warnung, bevor eine Bombe eine Schneise der Verwüstung durch Gebäude, Fahrzeuge und alle Personen schlägt, die das Pech haben, im Weg zu sein. Einige Häuser stehen noch, andere sind nichts als rauchende Ruinen. Panzer fahren durch die engen Straßen und bahnen sich ihren Weg vom Hafen zu dem verschneiten Bergkamm weiter oben, und auch sie hinterlassen nichts als Zerstörung.

Narvik ist eine von zwei Karten, die vom Norwegen-Feldzug im Frühjahr und Sommer 1940 inspiriert wurden, und spielt in der nördlichen Hafenstadt Narvik und den umgebenden Bergen (die andere Karte ist Fjell 652). Truppen der Alliierten und der Achsenmächte kämpfen um die Kontrolle über diese strategisch bedeutsame Region, deren große Eisenerzvorkommen (eine wichtige Ressource in Kriegszeiten) mit der Eisenbahn der Stadt transportiert werden.

Fjell 652

Diese Battlefield™ V-Karte ist definitiv nichts für Herzkranke oder Menschen mit Höhenangst. Wir werden einen detaillierten Blick auf die einzigartigen Herausforderungen und die unerwarteten Vorteile werfen, die den Spielern auf diesem felsigen Berggipfel begegnen werden. Lies weiter, um alle Informationen zu erhalten.

Fjell 652 war einst ein Paradies für Skifahrer und Kletterer, doch nun ist es ein gefrorenes Schlachtfeld. Enge Wege schlängeln sich um zerklüftete Barrieren, die Angreifer zu vorsichtigem Vorrücken zwingen und Verteidigern eine perfekte Deckung für einen Hinterhalt bieten. Barrikaden können den Unterschied zwischen Gewinn und Verlust von wertvollem Boden bedeuten, und Flugabwehrstellungen sind die beste Verteidigung gegen den Tod von oben. Der Kampf hier in den Wolken ist ebenso hart und wild wie die Stürme, die plötzlich losbrechen.

Die zweite vom Norwegen-Feldzug 1940 inspirierte Karte, Fjell 652 („Fjell“ ist Norwegisch und heißt „Berg“), schildert den Kampf, als sich die Streitkräfte der Achsenmächte in die kalten, erbarmungslosen Gipfel rund um die Hafenstadt Narvik zurückziehen. In dieser ungesehenen und unerzählten Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg rücken die Spieler gemeinsam mit den Alliierten in die trügerischen Berge vor oder versuchen mit den Achsenmächten, die Stellung zu halten.

Dieser Überblick konzentriert sich auf Eroberung, den beliebtesten und bekanntesten Modus der Battlefield-Reihe. Aber die Tipps helfen Spielern auch in den anderen Modi auf der Karte Fjell 652.

 

Merkur

 

Am 30. Mai verlagert sich der Krieg in den Mittelmeerraum, wenn eine brandneue Karte Teil des sich ständig weiterentwickelnden Battlefield™ V wird. Bereite dich auf einen brutalen Kampf entlang einer malerischen Küste vor. Das ist Merkur*.

Kartenüberblick

Diese Karte basiert auf den Ereignissen von Unternehmen Merkur 1941. Du kommst dabei an der Küste von Kreta zum Einsatz, wo die Briten sich gegen die angreifenden deutschen Truppen zur Wehr setzen. Vom Gameplay her geht es auf Merkur um Vertikalität, das ganze Ausmaß des Krieges und asymmetrische Fahrzeugstärken – die Briten haben Panzer und nur wenige Flugzeuge, wohingegen die Deutschen über die Lufthoheit verfügen. An den Felshängen kommt es zu intensivem vertikalen Gameplay mit Gefechten auf engem Raum.

Merita

Marita spielt auf einem Plateau hoch im Pindusgebirge mit Blick auf ein riesiges, nebliges Flusstal, in dem sich eine idyllische griechische Bauerngemeinde etwas prekär am Rande des Abgrunds befindet. Obwohl das unwegsame Gelände an den Hängen zu turbulenten und plötzlichen Höhenunterschieden führt, geht die Karte sanft bergauf, während sie sich von Süden nach Norden um die Bergwand wickelt, geteilt durch eine große Schlucht, die durch die Kartenmitte verläuft. Am unteren Ende des Abhangs stehen abgelegene Bauernhäuser über einem Flickenteppich aus genähten Feldern und Weinbergen. Wenn Sie weiter nach Norden klettern, sehen Sie ein ruhiges Dorf mit über einem Dutzend Steinhäusern, die von engen, engen Kopfsteinpflasterstraßen und Gassen zusammengedrückt werden und am Fuße des unzugänglichen Berggipfels liegen, auf dessen Spitze sich eine imposante mittelalterliche Festung befindet. Sicher vor Belagerung in jedem vergangenen Jahrhundert, hat die Gewalt in der Welt darunter sogar diesen isolierten Hafen erreicht, wobei der Preis der Eroberung die Artillerie-Dominanz über das Tal ist. Deutsche Bomber haben die Burg in Brand gesetzt, stehen aber jetzt beiseite, während die Infanterie den harten Kampf beginnt, um den Job zu beenden.

Operation Untergrund

Ein mit Spannung erwartetes Schlachtfeld wird Battlefield™ V* hinzugefügt. Es wird also Zeit für einen weiteren Teil der Reihe „Die Karten von Battlefield V“! Hast du einen der früheren Karten-Artikel verpasst? Hier erfährst du alles über Lofoten, Provence, Marita, Merkur, Al Sundan und mehr.

Als geistiger Nachfolger von Operation Métro aus Battlefield™ 3 ist Operation Untergrund hinsichtlich des Leveldesigns ein Herzensprojekt. Mit dem ursprünglichen Designer von Métro auf der Brücke, überträgt Operation Untergrund die intensiven Nahkämpfe der Originalkarte in eine Umgebung mit hohem Wiedererkennungswert und entfernt einige Flaschenhälse, die ein Match behindern könnten. Außerdem gibt es neue Flankenwege und Gameplay-Dynamiken, die den Spaß zusätzlich erhöhen.

Operation Untergrund spielt in einer vom Kriege gezeichneten deutschen Stadt, in der du über und unter dem Boden um die Kontrolle kämpfst. Die Karte kann in den Spielmodi Eroberung, Trupp-Eroberung, Durchbruch und Team-Deathmatch gespielt werden. In zeitlich begrenzten Phasen** wird auch Rush als Spielmodus unterstützt.

Egal, wie du sie angehst … die Karte ist enorm dynamisch. Gehe taktisch vor und lies den Rhythmus der Schlacht. Arbeite mit deinem Trupp zusammen, um vorzurücken, deine Stellung zu halten oder dich zurückzuziehen.